gibt der Haut
ab 50 den jungen pH-Wert zurück

Haut ab 50
natürliche Hautalterung und ihre Folgen

Mit zunehmendem Alter wird die Haut anspruchsvoller und gewöhnliche Produkte zur Hautpflege reichen oft nicht mehr aus. Viele Menschen mit reifer Haut klagen über trockene und juckende Hautstellen. Solche Hautprobleme bedeuten oft psychischen Stress für die Betroffenen. Dabei sind diese Veränderungen der Haut Folgen der natürlichen Hautalterung und viele Menschen haben ab ca. dem 50. Lebensjahr mit diesen Problemen zu kämpfen.

Darum ist der Säureschutzmantel so wichtig

Unsere Haut – das Wunderorgan [Hautschichten/Bindegewebe mit Säureschutzmantel]

Der Säureschutzmantel (Hydrolipidmantel) bildet sich auf der Epidermis vor allem durch Schweiß und Fettsäuren. Die so im Säureschutzmantel enthaltenen bakterizide (keimtötende) Lipide und Peptide töten bestimmte Arten von Bakterien ab, bevor diese in tieferliegende Schichten eindringen können. Mit fortschreitendem Alter kommt es oft zu einem Ungleichgewicht im Säureschutzmantel, das heißt, der pH-Wert steigt und die Schutzwirkung wird eingeschränkt. Die Folge sind Hautirritationen verschiedener Art.