gibt der Haut
ab 50 den jungen pH-Wert zurück

Die Plantur 49 Studien

Einleitung

Alterung ist ein endogener Faktor, der den pH-Wert der Haut erhöht. Dadurch wird der natürliche Säureschutzmantel der Haut beschädigt und in der Folge auch die physiologischen Hautfunktionen beeinträchtigt. Um diesem Prozess entgegenzuwirken ist die Verwendung von Hautpflegeprodukten zu empfehlen, die den natürlichen Säureschutzmantel der Haut erhalten oder wiederherstellen. Wegen der günstigeren hydratisierenden Wirkung und der höheren Effizienz sind Wasser-in-Öl-Formulierungen (W/O) im Vergleich zu den bisher verwendeten Öl-in-Wasser-Formulierungen (O/W) jedoch vorteilhafter, wenn auch in der Herstellung etwas komplizierter. W/O-Formulierungen entsprechen den physiologischen Bedingungen, da der Hypolipid in der Haut ebenfalls in Form einer W/O-Emulsion vorliegt. Ziel der hier vorliegenden Studie zur Entwicklung von Plantur 49-Produkten war es, den Effekt von W/O-Emulsionen mit pH4 auf den pH-Wert der Haut zu untersuchen [1].

Methode: Langzeitwirksamkeit bei älteren Probandinnen

In der Studie wurde bei 30 Freiwilligen fortgeschrittenen Alters (70,2 ± 5,2 Jahre) die Wirksamkeit, sowie die Verträglichkeit einer pH4-Emulsion (Plantur 49 pH4-Körper-Lotion) untersucht. Während der Studiendauer von 28 Tagen trugen die Teilnehmer die Plantur 49-Emulsion randomisiert nach eigenem Ermessen zwei- bis viermal täglich auf die Innenseite eines Unterarms auf. Der jeweils andere Arm diente als Kontrolle und wurde nicht behandelt. Der Feuchtigkeitsgehalt der Haut sowie der pH-Wert wurden zum Start der Behandlung, nach 14 Tagen und nach 28 Tagen gemessen. Außerdem wurde zusätzlich die Verträglichkeit durch einen Hautarzt beurteilt.

Ergebnisse: Langzeitwirksamkeit bei älteren Probandinnen

Der pH-Wert der Hautoberfläche (pHSS) war nach 14 Tagen um 0,38 und nach 28 Tagen um 0,52 reduziert. Diese pH-Wert-Änderungen erwiesen sich als statistisch signifikant. Dass der pH-Wert in so kurzer Zeit positiv beeinflusst werden kann, hängt mit der galenischen Formulierung der pH4-Emulsion zusammen. Die Ergebnisse sprechen dafür, dass die innere, saure Wasserphase aus dieser speziellen W/O-Galenik gut freigesetzt wird, wozu die Auswahl geeigneter Emulgatoren beiträgt. Die untersuchte pH4-W/O-Emulsion wirkte sich außerdem positiv auf die Hautfeuchtigkeit aus: Bei allen Teilnehmern zeigte sich bereits nach 14 Tagen, aber auch nach 28 Tagen eine statistisch signifikante Erhöhung der Hautfeuchtigkeit an den behandelten Hautstellen im Vergleich zum unbehandelten Kontroll-Arm. Unverträglichkeiten gegenüber der Plantur 49-Emulsion traten nicht auf.

Unsere Haut – das Wunderorgan [Studienergebnisse nach 14 Tagen/28 Tagen]

Schlussfolgerung

Die Anwendung einer pH4-W/O-Emulsion, wie sie mit Plantur 49 zur Verfügung steht, reduzierte den pH-Wert der Haut bei älteren Probandinnen. Diese Ansäuerung der Hautoberfläche zur „Normalisierung“ des pH-Werts der Haut auf physiologische Werte führte zu weniger Hauttrockenheit und Hautirritationen. Bei regelmäßiger Anwendung der Plantur 49-Emulsion kann demnach die Hautfunktion von älteren Probandinnen verbessert werden.

Literatur

  1. Behm B, Kemper M, Babilas P, Abels C, Schreml S. Impact of a Glycolic Acid-Containing pH 4 Water-in-Oil Emulsion on Skin pH. Skin pharmacology and physiology 2015; 28(6):290-295.